Tippeler und das Augustiner Bräu

Warum gibt es eigentlich im Tippeler Augustiner Bräu?
Dazu gibt es nur eine Antwort: Weil es schmeckt!

Wenn man jedoch ein bisschen genauer hinsieht, entdeckt man, dass der Gasthof in Schwaz und das Bayrische Bier viel gemeinsam haben.

1328. Diese Zahl findet man auf den Etiketten und Steinkrügen von dem mittlerweile berühmten Münchner Bier. Denn in diesem Jahr haben die Augustiner Mönche mit dem Bierbrauen in ihrem Kloster begonnen. Fast 500 Jahre lang brauten und verkauften die Mönche das Bier und schon damals war klar: die Qualität und der Geschmack des Bieres sind einzigartig.

Wichtig sind diAugustiner Bräue besten Zutaten:
Reinstes WASSER – das wird aus dem eigenen Brunnen aus 230 Meter Tiefe gewonnen
Selbstgemachtes MALZ – dieses wird in einer dünnen Schicht auf einem besonderen
Kalksteinboden ausgelegt und alle acht Stunden gewendet
die besten BRAUMEISTER und die traditionellen HOLZFÄSSER.

Es gab Kriege, Privatisierungen aber auch viele Erweiterungen und Innovationen in der langen Geschichte der Brauerei, aber die Werte sind immer gleichgeblieben: die herausragende Qualität des Bieres, die gelebte Tradition rund um das Bierbrauen und die Münchner Wurzeln.

Und genau hier kommt dann auch unser Tippeler ins Spiel.
Denn auch hier geht es um herausragende Qualität von Lebensmitteln, die gelebte Wirtshaus-Tradition und die Österreichischen Wurzeln. Und das schmeckt man!

Und das Beste kommt zum Schluß : Sie bekommen das Augustiner Bier bei uns im Tippeler
Gerne nehmen wir Ihre Bestellungen ab 10:00 Uhr entgegen.
Gleich anrufen und bestellen unter: restaurant@tippeler.at oder tel. 0524221630
Oder ganz einfach über lieferando.at

Christoph Noggler

          Ihr Wirt – Christoph Noggler

Reservierungsanfrage

Arrival
Departure
Personenanzahl
- +
Datum
Zeit
Personenanzahl
- +
Datum
Personenanzahl
- +
Thema
weiter >>